La Brûlure de mille Soleils (1965) von Pierre Kast

1097910024

Der (analoge Animations-)Film aus dem Jahre 1965 von Pierre Kast zeigt eine famose, formal beinahe schon konstruktivistische und doch denkbar minimalistische, Zukunftsvision, die, wüsste man es nicht besser, einem sehr bekannt vorkommt. Und man irrt nicht: Chris Marker übernahm den Schnitt, wohl aber auch die Auswahl einiger ikonischer „Markierungen“ innerhalb des Filmes. Sehr sehenswert.

Generell sehr selten und erst recht auf großer Leinwand betrachtbar, wird der Film aktuell in Aix-En-Provence (F) vorgeführt:

Letzte Möglichkeit am 23.04.2016 um 18:30 Uhr (als Doppelfilm mit LA JETÉE von Chris Marker)

Institut de l’Image Cité du livre /// 8 – 1 rue des Allumette /// 13098 Aix-en-Provence 

http://www.institut-image.org/programme/le-cycle/

 

bdm

A MUST SEE: ROBERT FRANK – BOOKS & FILMS 17.3. – 10.4.2016

frank-41-Custom

große Retrospektive von ROBERT FRANK: 

Die Ausstellung wurde vom Künstler gemeinsam mit seinem Verleger Gerhard Steidl konzipiert und richtet den Blick auf Franks Fotobücher und sein weithin unbekanntes filmisches Schaffen. Die Präsentationsform ist dabei so einfach wie möglich: Franks Bilder und Bildsequenzen werden auf Zeitungspapierbahnen gedruckt und direkt an die Wände gehängt. Franks Filme, die er von 1959 an gedreht hat und die oft im Schatten seines fotografischen Werks stehen, werden nach aufwändiger Restaurierung gezeigt. Am Ende der Ausstellung werden alle Bilder vernichtet. Als Frank selbst in seinem Haus im kanadischen Mabou erstmals von dieser Ausstellungsidee hörte, war er begeistert: »Cheap, quick, and dirty, that’s how I like it!«  (Begleittext zur Ausstellung)

HALLE 14
Zentrum für
zeitgenössische Kunst
Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7
04179 Leipzig

Öffnungszeiten:
Di-Sa, 11-18 Uhr

Website: