HEUTE in der Schaubühne: LE TRAIN EN MARCHE – ALEXANDER MEDWEDKIN UND CHRIS MARKER

 

 

Lecture von Thomas Tode
Alexander Medwedkin (1900 – 1989), ehemaliger Kavallerist der 1. Roten Reiterarmee, ist der Miterfinder jenes militanten Polit-Kinos, das den Film als „Waffe zum Aufbau einer neuen Welt“ ausrief. Mit einem vom ZK bewilligten Filmzug bereiste er in den 1930er Jahren Russland, ausgestattet mit einem Stab von 30 Mitarbeitern und filmtechnischen Equipment, von Kamera und Kopierwerk bis hin zum Tricktisch für Zwischentitel und Animation.
In seiner Lecture wird Thomas Tode ausgehend von „Schastye“, dem letzten bedeutenden russischen Stummfilm, darlegen, wie Medwedkin die Politisierung des Films trotz Verzichts auf Sprachmaterial, Slogans usw. gestaltete und welcher spezifisch filmischen Formsprache er sich bediente. Darüber hinaus wird er der Wirksamkeit Medwedkins nachspüren, die sich nicht zuletzt bis auf den notorischen Avantgardisten Chris Marker erstreckte, der maßgeblich für dessen Wiederentdeckung verantwortlich ist. Marker drehte 1971 einen kleinen Einführungsfilm zu „Schastye“, später den Essay „Le Tombeau d’Alexandre“, eine Hommage an den im Jahr des Mauerfalls verstorbenen Freund, eine Reflexion über den Zerfall der Sowjetunion und schließlich ein Film über sich selbst.
Thomas Tode lebt in Hamburg als freier Filmemacher und Publizist, forscht und lehrt zum Essayfilm, zur Sowjetavantgarde und zum politischen Dokumentarfilm, kuratiert Filmretrospektiven, Ausstellungen und DVD-Editionen. Er veröffentlichte u.a. zu Johan van der Keuken, Chris Marker und Dziga Vertov.
Im Anschluss an die Lecture ist der Film „Schastye“ zu sehen
Schastye (Das Glück)
Satirisch schildert Medwedkin den Weg eines Bäuerleins aus der Unterdrückung des zaristischen Landwirtschaftswesens in die Freiheit der sozialistischen Kolchosenarbeit.

ALLE TERMINE
06.09.201220:00 Uhr
PREISINFORMATIONEN

8/6 (ermäßigt) Euro (In Kombination mit „Reynold Reynolds – The Lost“)

CREDITS

UdSSR 1935 von Alexander Medwedkin, 69 Min. Darsteller: Pjotr Sinowjew, Jelena Jegorowna, Lidija Nenaschewa musikalische Improvisation: Christian Meier (Klavier)

 

Ein Gedanke zu “HEUTE in der Schaubühne: LE TRAIN EN MARCHE – ALEXANDER MEDWEDKIN UND CHRIS MARKER

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s