Der Film ist aus – Lars Henrik Gass über den Verfall der FilmKunst

Der langjährige Leiter der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen Lars Henrik Gass bringt ein wütendes Plädoyer zum Erhalt des Kinos als Reflexionsraum zu Blatt. Konsumgesellschaft vs. Film als Kunstform? Trennscharf beäugelt Gass eine schleichende Entwicklung, über die sich kaum einer so pointiert Gedanken macht, und stellt dabei fest:

Der Kampf hat längst begonnen…

 

 

310LqiHJUdL._SL500_AA300_.jpg

hier nachzulesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s