Der Verlust von Alain Resnais: Hierzulande kaum beachtet, trauert ein ganzes Land um sein Wunderkind.

 

Mit wenige Filmemacher waren derart radikal in ihrer Narration.  Alain Resnais behandelte und bearbeitete das kollektive Gedächtnis. Der Film »Hiroshima, mon amour« ist wohl sein bekanntester, doch gilt der Doppelfilm »Smoking« und »No Smoking« als sein bester Film. In diesem dual angelegten Werk geht Resnais der Möglichkeit nach, ein Leben zweimal leben zu können. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s