Sans toit ni loi von Agnès Varda ||| ein Meisterwerk der Nouvelle Vage aus dem Jahre 1985

Deutscher Titel: Vogelfrei, englischer Titel: Vagabund

Nachdem Varda Jahre lang nur Dokumentarfilme drehte, schrieb sie mit ihrem ersten Spielfilm Filmgeschichte. Sandrine Bonnaire als Darstellerin, etablierte sich gleichzeitig als feste Schauspielgröße in Frankreich.

Der Film ist bitter, rührend, grob und krude; seine Ästhetik ist geprägt von einem unsichtbaren Schleier, welcher sich emotional im Laufe des Films als Unbehagen formuliert, denn alles was Varda tut, ist die Realität mit fiktiven Mitteln zu unterstreichen. Sehenswert!

Dieser Beitrag wurde unter Essayfilm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s