FILZ empfiehlt: „LOS FELIZ“ von Edgar Honetschläger am 27.6. in der Schaubühne Lindenfels Leipzig

maxresdefault

Drei Kardinäle heuern den Teufel an, um den Bedeutungsverlust des Westens zu verhindern. Sie werfen ihren größten Trumpf in die Waagschale: Bilder von Amerika. In einem Mercedes-Benz aus den fünfziger Jahren fahren der britische Teufel, eine französische Museumswärterin und eine japanische Shinto Göttin durch ein gemaltes und gezeichnetes, zweidimensionales Amerika. RUHM ist, wonach das junge Mädchen sucht. LIEBE ist, was die Göttin aus Fernost nicht verstehen kann. TIEFE ist, wonach wir alle suchen. 3D ist, was man uns gibt.

In Anwesenheit des Regisseurs.

Nach der Vorführung findet ein Künstlergespräch mit Edgar Honetschläger, moderiert von Christina Natlacen (HGB), statt.

Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig realisiert und durch das Institut für Theorie der HGB ermöglicht.

Mehr Infos unter:
http://www.1000000000.at/
www.filmfonds-wien.at/filme/los-feliz

Dieser Beitrag wurde unter Essayfilm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s